- Narrenzunft Lauffen -
- Narrenzunft Lauffen -

Kröpferlieder

Kröpferlied

 

Dreikönigstag in Lauffen,

do siehsch se wieder lauffen,

do waschet sich die Narrenleut,

ihre Fuass, s’isch wieder höchste Zeit.

Und all Jahre wieder, hörst du die alten Lider,

vorbei ist Dunkelheit und Nacht,

der Kröpfer ist von Schlaf erwacht.

 

Ja, wir sind die Kröpfer,

Lauffener Kröpfer das sind wir,

ja Lauffener Kröpfer,

Kröpfer mit dem Kropf am ,

Kröpfer mit dem Kropf am,

Kröpfer mit dem Kropf am Hals,

Kropf am Hals

Käthe von Lauffen (Lemperle Käthe)

Text:Hans-Peter Storz und Markus Steidle

 

Käthe von Lauffen, des isch a sparsams Weib,

drum sammelt se Holunder, all Johr wos halt grad geid,

aus dem meischte macht se Saft, vom Rescht a Horfarb draus,

Ja mit Lilla Hoor, ja mit Lilla Hoor, da sieht se blendent aus.

 

Lauffemer, die hond halt an Kropf,

und s ganze Jahr hond se d Fasnet im Kopf

drum zeiget mir mit größtem Geschick,

die schenschten Narrenstick.

Hage-Muh, Hage-Muh, Hage-Muh, wie schee bisch du

Kropf am Hals, Kropf am Hals mir sind grad so schee wie du.

 

Beim Steidle Beck in Lauffen, da kennt mo sich net aus,

backt er d Weckle im Hirschen, oder sauft er’s Bier zu Haus?

 

Lauffemer, die hond halt an Kropf,

und s ganze Jahr hond se d Fasnet im Kopf

drum zeiget mir mit größtem Geschick,

die schenschten Narrenstick.

Hage-Muh, Hage-Muh, Hage-Muh, wie schee bisch du

Kropf am Hals, Kropf am Hals mir sind grad so schee wie du.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Narrenzunft Lauffen